Kontrolle von Wartungsleistungen

Optimale Umsetzung der Betreiberverantwortung durch Wahrnehmung erforderlicher Kontrollen und Dokumentationen im FM

Höhere Rechtssicherheit durch die Optimierung von Instandhaltungsprozessen, dazugehörigen Kontrollen und einer entsprechenden Dokumentation im Technischen Facility Management.

Kursbezeichnung: FM-DLS KvW

  • 17.12. – 18.12.2019 ( Donnerstag – Freitag ) in Köln
  • 15.04. – 16.04.2020 ( Mittwoch bis Donnerstag ) in Köln

Beschreibung

Die „Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln“ (neu seit 2015, Kurztitel: Betriebssicherheitsverordnung) fordert die dokumentierte, stichprobenartige Kontrolle von Wartungsleistungen der damit beauftragten Dienstleister. Die Kontrolle der Vielzahl von Wartungen in den Liegenschaften bei hoher Komplexität verschiedenster technischer Arbeitsmittel / Anlagen aus allen Gewerken kann oft nicht oder nur unzureichend geleistet werden.

Anhand von konkreten Beispielen aus allen Bereichen der Technik erhalten Sie schnell umsetzbares Praxis-Know-how für die Kontrollen und Lösungen für Planung, Organisation sowie Dokumentation der notwendigen Kontrollmaßnahmen.

Wen treffen Sie dort?

Verantwortliche und Ausführende aus Betrieb und Dienstleistung

    • Technische Leiter, Facility Manager, Objektmanager
  • Fach- und Führungskräfte der Instandhaltung

Was bringt es?

Lernen Sie in dem Seminar, wie Sie Ihrer Verantwortung in vollem Umfang gerecht werden.

  • Sie sind in der Lage, erforderliche Kontrollen strukturiert und systematisch zu planen und zu organisieren
  • Sie erfahren anhand von Praxis-Beispielen aus allen Bereichen der Technik, wo Schwachstellen bei der Wartung vorhanden sind und worauf Sie gezielt achten können.
  • Sie können Kontrollleistungen sicher organisieren und mit geringem Aufwand sowohl als Nachweisdokumentation als auch als Verbesserungsinstrument strukturiert dokumentieren.

Woran arbeiten wir?

    • Gesetzliche und vertragliche Grundlagen für das Controlling von Wartungsleistungen

       

      • und seiner Dokumentation im Rahmen der Betreiberverantwortung gemäß BetrSichV und weiteren Leitvorschriften
    • Rechtliche und organisatorische Einordnung von Dienstleistern

       

      • Definitionen, Ziele der Wartung sowie Schnitt stellen zu Inspektionen und Prüfungen.
    • Übersicht über wartungsintensive technische Arbeitsmittel

       

      • und mögliche Wechselwirkungen.
    • Wartungsprozesse – Wartungspläne, Abläufe, Schnittstellen und Störfaktoren

       

      • Aufbau eines systematischen Controllings.
  • Qualitäts- und kostenbewusste Überprüfung von Wartungsleistungen

     

    • anhand Praxisbeispielen aus allen Bereichen der Technik mit Fotos und Wartungsberichten.
  • Strukturen und Werkzeuge
    • für eine erfolgreiche Dokumentation

Hinweis

Wir wollen, dass Sie bei uns gut aufgehoben sind. Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und unserem Umgang mit Ihren Daten einverstanden (weiteres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung).

Vorbereitung

Spezielle Fragen zum Thema bitte im Voraus einreichen.

Dauer und Zeit

  • Dauer:   2 Tage
  • Beginn: 09:30 Uhr
  • Ende:    17.00 Uhr

Wir bitten um pünktliches Erscheinen.

Investition

  • 935,00 EUR Seminargebühr
  • Die genannten Preise verstehen sich pro Person zzgl. MwSt. inkl. Tagespauschale, Mittagessen, Teilnehmer-Dokumentation. Mit der Einladung zum Veranstaltungstermin erhalten Sie auch die Rechnung. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag unter Angabe der Rechnungsnummer.

Termin + Ort

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen