Umsetzung der Versammlungsstättenverordnung (VStättVO) bzw. Sonderbauverordnung (SBauVO)

Ein bewährtes Modell für einen sicheren Betrieb von Veranstaltungen in kommunalen Immobilien zur Erhöhung der  Sicherheit vor (persönlichen) Risiken

VStaett_01Kursbezeichnung: FM-VStättVO
Anmeldung per E-MailFax oder Kontakt

Beschreibung

Der Unternehmer und der Betreiber einer für die Durchführung von Veranstaltungen bestimmten Einrichtung hat eine Vielzahl von Anforderungen zu erfüllen. BetreiberIn ist, wer der/die „InhaberIn der Gewalt über Liegenschaft und Gebäude“ ist, auf jeden Fall aber eine natürliche Person.

Oftmals ist gerade in größeren Organisationseinheiten jedoch nicht geregelt, wer diese natürliche Person ist. Konsequenz ist, dass im Zweifelsfall z.B. der Amtsleiter/in des Immobiliemanagements, des Schul- und Sportamts, des Kulturamts, bzw. die Mitarbeiter die für die Vergabe verantwortlich sind, persönlich in der Haftung stehen.

Bei der Umsetzung der VStättVO geht es darum,

  • die Sicherheit für Veranstalter und Gäste einer Veranstaltung zu erhöhen und
  • persönliche Haftungsrisiken für verantwortlichen Personen in Form von Bürgermeistern, Dezernenten, Fachbereichsleitern oder Andere zu vermeiden

Vorgestellt in diesem Seminar werden die sich durch die VStättVO ergebenden Rahmenbedingungen und Handlungsnotwendigkeiten sowie eine von MSKWS (Ministerium für Schule, Kultur, Wohnen und Sport), GUV (Gemeindeunfallversicherungsverband), GEFMA (Deutscher Verband für Facility Management) anerkannte Methodik zur Umsetzung eines sicheren Betriebs von Veranstaltungen.

Wen treffen Sie dort?

Verantwortliche Fach- und Führungskräfte der öffentlichen Verwaltungen aus den Bereichen

  • Schule, Kultur, Sport
  • Allgemeine Verwaltung, Organisation, Interne Dienste,
  • Gebäudemanagement / Gebäudemanagement / Facility Management / Hochbauamt
  • Schulamt / Sportamt / Kulturamt

als Betreiber von Versammlungsstätten wie z.B.

  • Stadthallen
  • Sport- und Multifunktionshallen, Schulzentren
  • Bürgerhäusern, Stadtteilzentren, Jugendheime
  • Kulturzentren, Museen
  • Kirchen
  • weitere unter die VStättVO fallende Immobilien

Was bringt es?

  • Aufklärung über die  VStättVO die sich daraus ergebenden Konsequenzen Kenntnis der Schlüsselprobleme im kommunalen Bereich
  • Wissen um die rechtlichen Konsequenzen für Verantwortliche mit Bezug zur Betreiberverantwortung
  • Vorschläge zum Management eines sicheren Betriebs
  • Erfahrungen aus Praxisberichten zum Umgang mit der VStättVO

Woran arbeiten wir?

Das Seminar zeigt die wichtigsten Punkte im Umgang mit der Versammlungsstättenverordnung auf und gibt Empfehlungen für einen sicheren Betrieb.

  • Begriff und Umfang der Versammlungsstättenverordnung (VStättVO)
    • Bau- und Betriebsvorschriften
    • Auswirkungen und Konsequenzen zu Änderungen / Abweichungen von der Muster-VStättVO
  • Rechtliche Konsequenzen für Verantwortliche mit Bezug zur Betreiberverantwortung
    • Schlüsselprobleme im kommunalen Bereich
  • Die Verantwortung der obersten Führung
    • Delegation alleine reicht nicht aus.
    • wirksame Pflichtenübertragung
  • Erfahrungsberichte aus der Praxis zum Umgang mit der VStättVO
    • Das Troisdorfer Modell
  • Handlungsempfehlungen:
    • VStättVO konforme Organisation
    • Finanzierung der Sicherheit
    • Regelung von Haftungsfragen
  • Besondere Situationen der Teilnehmer/-innen

Hinweis

– keine –

Vorbereitung

Am besten wäre, wenn Sie bereits konkrete Fragestellungen aus Ihrem Umfeld mitbringen können, möglicherweise belegt durch praktischer Beispiele aus Ihrer Umgebung.

Dauer und Zeit

  • Dauer:   1 Tag
  • Beginn: 09:30 Uhr
  • Ende:    17.00 Uhr

Wir bitten um pünktliches Erscheinen.

Investition

Die Investition in die Zukunft beträgt

  • 295,00 EUR Seminargebühr
  •   55,00 EUR Konferenzpauschale
  • Neben der Teilnahmegebühr berechnen wir eine Konferenzpauschale. Diese enthält die Kosten für Verpflegung, Tagungsgetränke, Technikeinsatz und Räumlichkeiten der Veranstaltung. Die Konferenzpauschale ist aus steuerrechtlichen Gründen bei jeder Veranstaltung gesondert ausgewiesen.

Alle genannten Preise verstehen sich pro Person zzgl. MwSt. inkl. Erfrischungsgetränke, Mittagessen, Teilnehmerdokumentation.

Termin + Ort

Incoming search terms:

  • Abweichungen von der Sonderbauverordnung NRW zur Muster - Versammlungsstättenverordnung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen